5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

5 Dinge die Sterbende bereuenUngefähr vor einem Jahr ging ein Beitrag mit gleicher Überschrift durch die Medien, der – zumindest im Coachingumfeld – ordentlich für Aufsehen sorgte. In diesem berichtete die Australierin Bronnie Ware, die als Palliativpflegerin über acht Jahre viele Menschen in den Tod begleitete, über die meistgenannten Dinge, die Sterbende im Rückblick auf das eigene Leben bereut haben. 

Darüber hatte sie zunächst in ihrem Blog berichtet, bekam sodann viele Kommentare, Anfragen und Zuschriften und hat daraufhin ein Buch geschrieben. Dieses ist nun auch in Deutsch erhältlich. 

Die 5 Dinge, die bereut werden, sind:

1. Ich wünschte, ich hätte den Mut gehabt, ein Leben zu leben, bei dem ich mir treu gewesen wäre und nicht das, das andere von mir erwartet haben. 

2. Ich wünschte, ich hätte nicht so viel gearbeitet. 

3. Ich wünschte, ich hätte mehr Mut gehabt, meine Gefühle auszudrücken.

4. Ich wünschte, ich hätte den Kontakt zu meinen Freunden gehalten.

5. Ich wünschte, ich hätte mir erlaubt, glücklicher zu sein.

Den vollständigen Blog-Artikel der Autorin können Sie hier nachlesen. Ich habe mir nun auch das Buch „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ angeschaut. Vorwiegend geht es darin um die Gefühle und Auswirkungen, die diese Gespräche auf die Autorin selbst und ihren Lebensweg hatten. Es ist also mehr ein Selbsterfahrungsbericht. Verhältnismäßig wenig geht es um die Aussagen und Beweggründe der Sterbenden sowie deren Reue. Auch ist es kein Ratgeber oder Selbstcoaching-Buch.  

Leben Sie, was Sie wollen?Inspiration zur Selbstreflexion

Äußerst interessant und aufschlussreich finde ich es jedoch, sich mal Ruhe und Zeit zu gönnen, um die fünf genannten Dinge in Bezug auf das eigene, aktuelle Leben zu reflektieren. 

  • Sind Sie sich selbst treu und leben Sie das Leben, das Sie wollen? Oder eher das, das man von Ihnen erwartet? 

  • Arbeiten Sie zu viel, also über das von Ihnen gewünschte Maß? – Oder anders gefragt: Nehmen Sie sich genug Zeit für Erholung, Familie, Leidenschaften …? 

  • Bringen Sie da, wo es Ihnen wichtig ist, Ihre Gefühle zum Ausdruck?

  • Halten Sie Kontakt zu den Menschen, die Ihnen am Herzen liegen? Und treffen Sie diese so oft, wie Sie es sich wünschen?

  • Erlauben Sie sich, glücklich zu sein? Oder sind Sie beherrscht von negativen, antreibenden Gedankenmustern, die Sie beispielsweise von einer Verpflichtung zur anderen treiben oder die Ihnen verbieten, ausgelassen und fröhlich zu sein?

Für ihr eigenes Leben, schreibt Bronnie Ware, habe sie entschieden, nur noch das zu machen, was sie wirklich will. 

Wie steht es bei Ihnen? – Leben Sie, was Sie wollen? – Weiter vertiefende Anregungen und Reflexionsfragen dazu finden Sie in meinem Beitrag Leben Sie, was Sie wollen?. Zudem biete ich Besinnungs-Workshops dazu in München an

  Kommentare zu “5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

  1. Sabine Gerstenrieder
    15. März 2013 at 11:56

    Hallo Frau Rubin,

    ich kannte die „5 Dinge“ noch nicht.

    Diese und Ihre Fragen haben mich zum Nachdenken gebracht. Es ist wirklich sinnvoll, uns jetzt, wo wir (hoffentlich) noch mitten im Leben stehen, Gedanken darüber zu machen, was wir vom Leben wollen.

    Ich setz mich am Wochenende hin und geh da mal in Ruhe durch. Danke für den Artikel.

  2. 29. März 2013 at 15:52

    Darüber mache ich mir so ziemlich viele Gedanken. Leider kann man in der Realität nicht so wirklich entgegenwirken, weil das System uns im Griff hat. Natürlich bereut man es wohl vor seinem Tod. Würde man zu seinen Lebzeiten aber anders handeln, würde unser Leben wohl nicht so funktionieren, vor Allem, wenn man weniger arbeitet.

    LG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *