Meistgelesen

Eigensinn ist … ???

Li Lo Le Eigensinn_Lesenswertes Kinderbuch

Wenn ich mit Menschen über Eigensinn spreche, stoße ich auf völlig unterschiedliche Reaktionen und Ansichten. Jeder verbindet mit dem Wort etwas anderes. Es polarisiert. Im Kinderbuch „Li-Lo-Le Eigensinn“ gibt es eine wunderbare, wie ich finde sehr kluge Definition. Hier will die kleine Lotte von ihrer Oma wissen, was denn Eigensinn sei. Die Oma denkt nach und weiß folgende Antwort:  …

Leben Sie, was Sie wollen?!

Sein Leben intensiv leben

„Ich habe mein ganzes Leben lang gemacht, was ich wollte. Ich habe ungeheuer intensiv gelebt, und ich habe nicht das Gefühl, ich hätte irgendetwas versäumt. Also brauche ich nicht zu jammern. Ich kann gehen.“ – Beeindruckend, nicht wahr? Doch der Blick vom Ende aus, lässt auch anfangen.

4 Rituale, die Ihre Selbstliebe stärken

Eigenliebe staerkt Eigensinn

Selbstliebe ist wesentlich für ein glückliches & erfülltes Leben. Und sie ist einer der Rückenwindfaktoren, um selbstbestimmt seinen Weg zu gehen. Fehlt sie, erwachsen psychische Probleme. – Wie steht es bei Ihnen? Lieben Sie sich?

Wie glücklich sind Sie? – Testen Sie es!

Glücklich und erfüllt leben

In letzter Zeit habe ich wiederholt Anfragen zum Oxford Happiness Questionnaire bekommen. Der Glückstest wurde in der VOX-Sendung „Glück ist lernbar“ vorgestellt und misst das aktuelle psychische Wohlbefinden. Ich habe den Test für Sie übersetzt und aufbereitet. Einfach runterladen und ausfüllen. Viel Vergnügen!

Geduld? – Ja! – Aber bitte schnell ;-)

Geduldig sein_620x280

Ungeduld ist, so hört und liest man, „die Schwäche“, die man nennen soll, wenn man im Jobinterview nach ebensolchen gefragt wird, denn man kann sogleich die dynamisch-zielstrebige Kehrseite aufzeigen. Gehört man aber tatsächlich zu den Ungeduldigen, ist das überhaupt nicht immer lustig. – Ich hab mich aus leidvoller Erfahrung in Geduld geübt.

Kinder, die was wollen, kriegen was auf die Bollen

Bollen

Diesen Spruch hat letzthin ein Kölner Freund gesagt, als ich in geselliger Runde erzählte, dass ich einen Willenskraft“-Vortrag ausarbeite. Ich musste sofort loskichern. Nicht der Bedeutung wegen, sondern weil ich die Bollen-Formulierung so lustig finde.

Die Bedeutung ist es wahrlich nicht, sie ist gleicherweise zu „Freche Kinder kriegen nichts.“ oder „Wer nicht hören kann, muss fühlen“ und meint, man wird bestraft oder kriegt eins drauf.

Und sogleich entspann sich eine Diskussion über derartige Sprüche und ihre Folgen, wie tief sie sich einbrennen und unterschwellig wirken. Die am Tisch, die selbst Eltern sind, überprüften sogleich kritisch ihre Kindererziehung daraufhin.

Im Coaching nennt man solche unbewusst wirkenden Tyrannen einschränkende Glaubenssätze. Sie sind ein zentrales Thema, hindern sie doch oft an der Verwirklichung von Zielen oder sorgen dafür, dass die eigene Meinung nicht geäußert und kontroverse Standpunkte nicht vertreten werden. Um nur ein paar Auswirkungen zu nennen.