Newsletter: Wieder in die Pötte kommen

 

 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

so schnell geht`s und so ein Jahreswechselurlaub ist wieder um. Längst galt es, ins alltägliche Tun zurückzukehren, den Hintern wieder hochzukriegen.

Mir fiel das gar nicht so leicht und so habe ich mir selbst zu Herzen genommen, was ich in meinen „Nicht reden – handeln“-Seminaren immer „predige“. Mehr dazu lesen Sie im Beitrag 3 Ideen, wieder in die Pötte zu kommen. :-).

Ich wünsche Ihnen gutes Durchstarten sowie ein glückliches, gesundes und frohes Jahr 2013!

Im Magazin habe ich zwischenzeitlich folgende Beiträge veröffentlicht:

 
Viel Spaß beim Browsen & Lesen! 

____________________________________________________________

In die Pötte kommen

– 3 konkrete Ideen 

Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen ergangen ist, aber ich kam nach dem Jahreswechselurlaub nur recht schwer wieder ins Tun. Jaja, das geht auch mir so. Auch wenn Freunde und Bekannte mich gern als fleißig und schaffensfroh beschreiben und ich Menschen gemäß meinem Motto: “Nicht reden – handeln!” dabei unterstützte, Dinge anzupacken und zu verwirklichen.

Doch natürlich habe auch ich sowohl tatkräftige als auch faule Phasen – und gerade im Winter neige ich eher zu Faulsein und Rückzug und genieße das durchaus. Dennoch muss es dann wieder weiter gehen. Und so ist der Einstieg ins neue Jahr doch ein guter Anlass, das (Wieder-)Loslegen genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Hier gehts lang zu den 3 Ideen…

____________________________________________________________

Mein Video-Neujahrsgruß

– Der Kampf durchs Leben geht weiter ;-)

Ebenfalls zum Jahreseinstieg habe ich ein lustiges Filmchen aus dem antarktischen Tierleben für Sie. Die Pinguine und See-Elefanten zeigen ganz schön menschliche Verhaltensweisen. Viel Vergnügen beim Angucken!

Hier geht es direkt zum Video…

____________________________________________________________

Tu Dir gut!

– Praktisches Planungsformular zum Download

 

→ Was erfreut in guten wie in schlechten Zeiten Ihr Herz?

→ Wie sorgen Sie für Wohlfühl- und Genussmomente im Alltag? 

→ Was tun Sie sich Gutes, wenn Sie mal so richtig die Nase voll haben?

Sich seiner großen und kleinen Seelenstreichler bewusst zu sein und sich diese auch aktiv und regelmäßig einzuladen, erhöht die Lebensfreude – das leuchtet sofort ein. Und doch fällt es uns oft schwer, dies auch zu tun. Dem können Sie Abhilfe schaffen, nämlich indem Sie sich täglich erquickliche Dinge fest einplanen. Dafür biete ich Ihnen heute einen neuen, kostenlosen Download an. 

Beitrag lesen & Formular dann herunterladen 

Formular direkt als PDF herunterladen – Achtung: Die Downloads sind exklusiv für Newsletter-Abonnenten. Das Passwort steht im Fußbereich jedes Newsletters.

____________________________________________________________

Wer nicht hören will…

– Nee, nicht das Übliche ;-)

 

Den Zitatgeber Walther Wever habe ich letzthin im Literaturhaus München kennengelernt. Bei einem überaus guten und unterhaltsamen Gespräch über Lebenswege und den eigenen Sinn sagte er dann: „Wer nicht hören will, …“

Na, sind Sie neugierig geworden? – Dann hier klicken und nachschauen!

Ja, meinen lieben Leserinnen und Leser, das war der erste Newsletter in 2013. Ich wünsche Ihnen frohes Schaffen und mußevolle Stunden. Bis in zwei Wochen,

Ihre Yvonne Rubin

P.S. Den Link zum exklusiven Download-Bereich für meine Newsletter-Leser finden Sie im Fußbereich jeder E-Mail-Newsletter-Ausgabe.

____________________________________________________________
 

 

©Yvonne Rubin
Coach ~ Trainerin ~ Autorin
Kunigundenstr. 38, 80805 München
E-Mail: info@yvonne-rubin.de
www.yvonne-rubin.de – Nicht reden – handeln!
www.eigensinn-lebenslust.de

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *