Tag Archive for Achtsam sein

Winterlust

Winterzauber - glitzernde Herzen

Gestern ist der Winter eingezogen. Wie von Zauberhand waren plötzlich Bäume und Gräser mit einem glitzernden Schleier bedeckt. Und obgleich ich die gemäßigteren Temperaturen des Frühlings und Herbstes lieber mag, zog mich diese anmutig schimmernde Pracht sofort in ihren Bann.   So habe ich mich dick eingemummelt und bin spontan zu einem Spaziergang aufgebrochen, um das Wunder dieses Jahreszeitenwechsels ganz bewusst zu…

Buchtipp: Mach mal Platz im Kopf

Andy Puddicombe: Mach mal Platz im Kopf

„Sie müssen nicht versuchen, nicht zu denken.“, gehört zu meinen Lieblingssätzen im Meditationsbuch, das ich Ihnen heute ans Herz legen möchte. Die positiven Auswirkungen der Meditation wollte ich mir schon lange ins Leben holen und habe auch schon mehrfach verschiedene Techniken beigebracht bekommen, beispielsweise in meiner Yogalehrerausbildung. Immer wieder habe ich versucht, eine regelmäßige Praxis in meinem Alltag zu etablieren,…

Vom Fisch der auszog das Meer zu finden

Vom Fisch der auszog das Meer zu finden

Bruno, ein junger Fisch, schwamm aufgeregt im Meer hin und her. Er hatte schon so viel Gutes und Vielversprechendes über das Meer gehört und wollte es nun unbedingt selbst erleben. Also machte er sich auf den Weg, um es zu finden. Auf seiner Suche begegneten ihm viele andere Fische und jeden fragte er: „Hallo Du, weißt Du, wo das…

Neugierig sein, Entdecken & Staunen

Schaue, entdecke, staune

Letzte Woche war ich im Bayerischen Wald. Lange schon habe ich mich auf die dortigen Urwälder vorgefreut, denn sie haben eine ganz zauberhafte Stimmung und bieten, anders all ihre aufgeforsteten Pendants, herrliche Möglichkeiten für ungewöhnliche und schöne Entdeckungen. Solch Ausflüge tun nicht nur Körper, Geist und Seele gut, sondern inspirieren und erweitern den Horizont. Jedenfalls dann, wenn wir…

Buchtipp: „Das grosse Los“ von Meike Winnemuth

Buchtipp_Das grosse Los von Meike Winnemuth

Hat es Sie auch schon mal gereizt, einfach auf Reisen zu gehen und sich auf das einzulassen, was da eben passieren will? Meike Winnemuth hat sich in diesem Abenteuer ausprobiert. Sie reiste ein Jahr durch die Welt und besuchte 12 Städte. Vorab buchte sie lediglich die Flüge & die Wohnungen. Sonst nichts.