„Tu Dir gut! – Praktisches Planungsformular zum Download

 

→ Was erfreut in guten wie in schlechten Zeiten Ihr Herz?

→ Wie sorgen Sie für Wohlfühl- und Genussmomente im Alltag? 

→ Was tun Sie sich Gutes, wenn Sie mal so richtig die Schnauze voll haben?

Sich seiner großen und kleinen Seelenstreichler bewusst zu sein und sich diese auch aktiv und regelmäßig einzuladen, erhöht die Lebensfreude – das leuchtet sofort ein. Und doch fällt es uns oft schwer, dies auch zu tun.

 

Dem können Sie Abhilfe schaffen, nämlich indem Sie sich täglich erquickliche Dinge fest einplanen. Dafür biete ich Ihnen heute einen neuen, kostenlosen Download an:

 Die „Tu mir gut“-Liste der Woche. 

 

Was tut Ihnen gut?

Bevor Sie in die Planung gehen, empfehle ich Ihnen, sich zunächst ein Blatt Papier zu nehmen und aufzuschreiben, was genau Ihnen gut tut. Das kann ein Waldspaziergang sein, ein Saunabesuch, ein gutes Gespräch mit lieben Menschen, eine Runde Radfahren… In meinen Kursen, in denen es um Lebensfreude geht, lasse ich die Teilnehmer immer mindestens 30 verschiedene Sachen überlegen. – Kriegen Sie das auch hin?

Achten Sie beim Ideensammeln darauf, dass Sie genug Wohlfühlaktivitäten finden, die Sie auch wirklich in der Hand haben und die Sie sich alleine gönnen können. Beispiel: Wenn Ihnen das Kuscheln mit Ihrem Schatz gut tut, Sie aber eine Wochenendbeziehung führen oder dieser auf Reisen ist, wird das mit der Planerei schon schwierig. Und selbst wenn es zeitlich hinhaut, ist dieser vielleicht grad gar nicht in Kuschelstimmung.

Anderes Beispiel: Wie ich in meinem Beitrag „Herzerfreuer für Glücksmomente“ berichtet habe, gehört das Beobachten von Eichhörnchen zu meinen absoluten Herzerfreuern, doch natürlich stehen diese nicht auf Abruf für mich bereit. Bei einem guten Glas Wein ein spannendes oder informatives Buch zu lesen oder des abends im duftigen Lavendelbad schwelgen, kann ich hingegen sicher einplanen.

Einplanen – und zwar verbindlich!

Nachdem Sie Ihre Herzerfreuer und Genussmomente zusammengetragen und sich dabei hoffentlich schon gut in Vor-Lust gebracht haben, planen Sie für die aktuelle Woche passend zu Ihrer terminlichen Situation tägliche Seelenstreichler ein – und handhaben diese in der Umsetzung dann genauso verbindlich wie wichtige geschäftliche oder familiäre Termine. Nur dann wird´s auch was mit der gesteigerten Lebensfreude!

Dies können Sie Woche für Woche wiederholen, solange bis das tägliche Tu-Mir-Gut zur schönen und stärkenden Gewohnheit geworden ist. 

Um Genuss und Lebensfreude geht es übrigens auch intensiv in meinem Selbstcoaching-Kurs „Mir geht`s gut!“. Hier finden Sie unter anderem fundierte Vorgehensweisen und Reflexionsvorlagen zum Loslassen und Freiräume schaffen. Zudem erarbeiten Sie Ihr persönliches Genussprofil. 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Planen und Genießen! 

Hier geht es zum Download!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *